Kontakt

 Impressum

Aktuelles

Hier finden Sie Informationen über wichtige Neuigkeiten

und unsere Abwesenheitszeiten.

 

Wenn unsere Praxis wegen Urlaub oder beispielsweise wegen einer   Fortbildungsveranstaltung geschlossen ist erfahren Sie hier auch welche Kinderarztpraxis in der Nähe unsere Vertretung übernimmt.

Infekte - Infekte - Infekte - Infekte!

 

Die allermeisten Erkältungs- und Magen-und-Darminfekte sind Virusinfekte, bedürfen keiner speziellen Therapie und sind meistens nach wenigen Tagen überstanden.

 

Ihr Kind ist dann am besten bei Ihnen zuhause aufgehoben. Es braucht Ruhe, Zuwendung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (Tee, Wasser, Saftschorle). Auch Fieber ist nicht gefährlich und hilft dem Immunsystem mit dem Infekt fertig zu werden. Bei gutem Allgemeinbefinden und Trinkverhalten müssen Sie keine fiebersenkenden Medikamente geben. Beträgt das Fieber deutlich mehr als 39°C, und fühlt Ihr Kind sich dabei schlecht und klagt über Schmerzen, können Sie ihm mit Ibuprofen oder Paracetamol helfen.

 

Wenn Ihr Kind sehr angeschlagen und müde ist, das Fieber 40°C oder mehr beträgt, wenn es auffällig atmet, nicht mehr trinken will oder anhaltend erbricht, müssen Sie mit ihm zur Untersuchung in die Praxis kommen! Auch dann rufen Sie am besten vorher in der Praxis an.

 

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch immer telefonischen Rat einholen.

 

 

 

 Ihr Praxis-Team

 

 

 

1   Neuauflage des BABY-KOMPASS - Elternratgeber für Babys im 1. Lebensjahr!

Die Broschüre bietet Eltern wichtige Empfehlungen zu den Themen Stillen, Ernährung der stillenden Mütter, Säuglingsernährung, medizinische Prophylaxe und Impfungen - basierend auf aktuellen und wissenschaftlich abgesicherten Empfehlungen der großen medizinischen Fachgesellschaften. Weitere Themen sind Vorsorgeuntersuchungen, Schlafen, Allergien, Schmerzen, Fieber & Co, Schreibabys, Schlaf- und Fütterstörungen, Tragehilfen, Haustiere, Reisen, Sonnenschutz, Sicherheit und nützliche Internet-Adressen. 

Sie können diese Broschüre bei Interesse kosenfrei in unserer Praxis erhalten.

 

Ihr Praxis-Team

 

Sprechzeiten

Mo - Fr  8.30 - 12.00 Uhr

und      15.00 - 17.00 Uhr

außer Mittwoch- und

Freitagnachmittag

 

Anschrift:

Dr.med.Elisabeth Krug

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Pützdelle 1a

51371 Leverkusen

 

Telefon  (0214) - 2 10 60

Fax        (0214) - 2 10 61

Rezepttelefon (0214) - 4001968

 

Mail info@kinderaerztin-rheindorf.de

 

 

 

Im Notfall:

 

Kinderärztlicher Notdienst

Im MediLEV

Am Gesundheitspark 4

51375 Leverkusen

Telefon: 116 117 bundesweit

Wochenenden und Feiertage

9:00 bis 13:00 Uhr und

16:00 bis 20:00 Uhr

Mittwoch und Freitag

16:00 bis 19:00 Uhr

 

Kinderklinik Leverkusen

Am Gesundheitspark 11

51375 Leverkusen

Telefon: 0214 13-3337

24 Stunden täglich

 

Notarzt

Telefon: 112

24 Stunden täglich

 

Giftnotrufzentrale Bonn

Telefon: 0228 - 1 92 40

24 Stunden täglich

 

Giftnotrufzentrale Berlin

Telefon: 030 - 1 92 40

24 Stunden täglich

 

Apotheken-Notdienst

Telefon: 0800 - 00 22833

24 Stunden täglich

Link zur Notdienstsuche

 

2   Die "neue Kinderrichtlinie"!

Der Bundesgesundheitsausschuß (GBA) hat eine "neue Kinderrichtlinie" beschlossen, welche zum 01.09.2016 in Kraft getreten ist. Die Umsetzung dieser "neuen Kinderrichtlinie" ist zum 01.01.2017 erfolgt. Alle Neugeborenen erhalten in der Geburtsklinik das "neue gelbe Heft". In der Praxis bekommen die Kinder bis zur Früherkennungsuntersuchung U6 zusätzlich das "neue gelbe Heft". Ab der Früherkennungsuntersuchung U7 werden dann die neuen Einlegeblätter verwendet und in das gelbe Heft eingeklebt.

 

 

 

 

 

 

 

3   Neuer HPV-Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs!

 

Laut der aktuellen STIKO-Empfehlung (ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut in Berlin) sollen alle Mädchen im Alter zwischen 9 und 14 Jahren die Impfung gegen humane Papillomviren zur Verhütung von Gebärmutterhalskrebs bekommen.

 

Nun steht mit Gardasil 9 ein verbesserter Impfstoff zur Verfügung gegen insgesamt 9 Typen der humanen Papillomviren (16,18,6,11,31,33,45,52 und 58). Dieser Impfstoff hat das Potential etwa 90% aller Gebärmutterhalskarzinome zu verhindern.

 

Wir bieten diese Impfung an zum Beispiel im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U11 mit 9 bis 10 Jahren oder bei der Jugendvorsorgeuntersuchung mit 12 bis 14 Jahren.

Aber auch unabhängig von den Früherkennungsuntersuchungen können Sie uns gerne bezüglich dieser wichtigen Impfung ansprechen.

 

 

 

4   Bitte nutzen Sie unser Rezepttelefon!

 

Jetzt, wo die "Infektsaison" wieder beginnt, ist unser Haupttelefon häufig überlastet. Deshalb unsere Bitte an Sie: Nutzen Sie unser "Rezepttelefon"!  Hier können Sie jederzeit Ihre Rezept- und Überweisungswünsche sowie Ihre Terminbestätigungen hinterlassen. So erleichtern Sie uns die Arbeit, und wir sind an unserem Haupttelefon besser für diejenigen zu erreichen, die uns dringend sprechen müssen. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

 

Ihr Praxis Team

 

 

 

 

 

Mediathek von www.kinderaerzte-im-netz.de

 

In der Mediathek von kinderaerzte-im-netz.de können Sie schnell und mit wenigen Klicks unsere verschiedenen Service-Leistungen für Sie und Ihre Kinder erreichen, wie den Gewichts-Check bzw. BMI-Rechner, Körpergröße-Rechner, Wachstum-Rechner. Nutzen Sie auch den Erinnerungsservice und lassen Sie sich per E-Mail an bevorstehende Impf- oder Vorsorgetermine erinnern.

 

Hier geht es zum Serviceangebot

 

© 2015 Dr. med. Elisabeth Krug - www.kinderärztin-rheindorf.de    Webdesign:www.gudereit-webmedia.de